Was tun gegen lichter werdendes Haar?

Was tun gegen lichter werdendes Haar?

Was tun gegen lichter werdendes Haar?

Liebe Herren!! *hust* jetzt wird es hilfreich.

Manche Männer beenden die Pubertät und beginnen das Kopfhaar zu verlieren. Andere erleben immerhin die 30-er Jahre mit vollem Haar. Nur wenige Jungs erleben mit 50 noch die ganze Haarpracht. Geheim soll die Ratsecken sein. Die Stirn wächst. Oder Mann ähnelt den Mönchen, ohne ein Kloster je besucht zu haben.

Wer dem entgegenwirken will muss einiges tun! Zuerst einmal ist eine abwechslungsreiche, proteinreiche Ernährung von Vorteil. Dabei ist nicht wichtig welche Art von Proteinen, ob Hülsenfrüchte oder Fleisch, Fisch. Die Nahrung ist eine Voraussetzung, dass die Kopfhaut die notwendigen Wertstoffe produziert.

lichter werdendes Haar

Haarkosmetische Pflegeprodukte wie Shampoo und Lotion können, sofern diese dafür bestimmt sind und erforscht sind, sehr hilfreich sein. WELLA SP MEN MAXXIMUM Shampoo und Lotion sind solche, die aus eigener Erfahrung Wunder bewirken. Die Haare wachsen wieder an Stellen wo eine Weile keine Haare mehr wuchsen! OK, die Haare wachsen nicht sehr smooth, eher etwas unkonventionell stubbelig, aber sie wachsen!

Das Shampoo hat vor allem ein Ziel: Das Haar zu reinigen. Der Inhaltsstoff Koffein ist einer der wichtigen Faktoren ,die das Haarwachstum fördern. Das Tonic gilt es auf die Kopfhaut zu verteilen und einzumassieren. Dabei ist es wichtig wie man massiert. Der Druck sollte angenehm sein. Die Fingerkuppeln sind diejenigen, die die Kopfhaut massieren und dies in kreisrunden Bewegungen. Es ist tatsächlich wichtig, wie man massiert! Die Lotion zieht schnell ein. Trotzdem soll man zwei Minuten mit Massieren verbringen. Wendet man dies konstant während zwei Monaten an, wird man mit grosser Wahrscheinlichkeit erfreuliche Resultate erhalten. Natürlich gibt es genetische Schwächen, die wohl auch schwerer auszutricksen sind. Aber nicht resignieren. Es kann sich durchaus lohnen.

lichter werdendes Haar

Wenn man unter Haarverlust leidet, sollte man sich bewusst werden was das Haarwachstum hindert. Zum Beispiel sollte man Hitzewerkzeuge wie Föhn nur gemässigt verwenden. Nicht auf heissester Stufe auf das Haar einheizen. Ca. 50° Celsius tun es auch!

Dabei eine Bürste verwenden, die auch geeignet ist, sprich nicht zupft und das Haar ausreisst. Einen feinzahnigenKamm, wie man dies vielleicht aus früheren Tagen noch kennt, sollte man definitiv vermeiden. Das Haar wird fein und verwirrt beim Waschen. Wenn man dann mit einem ungeeigneten Werkzeug kommt, schwächt oder bricht man es gar. Im schlimmsten Fall rupft man es mit der Wurzel aus.

lichter werdendes Haar

So! Wenn man schon etwas lichteres Haar hat, dann kann man dazu stehen und dies zelebrieren. Das kann übrigens durchaus attraktiv wirken. Oder man kaschiert die schwach behaarten Stellen mit einer entsprechenden Frisur. Oh, da kommt einem der wohl bekannteste Künstler in den Sinn, Monsieur Gilbert Gress.

Bitte nicht so ausgiebig Haarpracht zelebrieren. Allerdings ist der Gedanke schon der Richtige. Die Haare von Stellen ziehen von welchen das Haar noch gesund und ausreichend wächst. Hat es den Status vom teuren Gilbert erreicht, lass es sein! Schneide Dir einen passenden Kurzhaarschnitt und stehe zum Haarverlust.

#feelfresh #feelfree